Acht Jahre und 16.000 gestalteten und verschenkten Hoffnungsbären, Schwund mit eingerechnet. An dieser Stelle haben wir uns gefragt: Wie können wir Menschen darüber hinaus unterstützen?

Aus dieser Frage heraus definierte sich ein neues Ziel:

Den Aufbau einer nachhaltigen Selbsthilfestruktur zur Stärkung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen, z.B. Angehörige von schwerstkranken Menschen.

Ihnen sollen Werkzeuge an die Hand gegeben werden, um die Krisensituationen zu überstehen bzw. im Idealfall daran wachsen zu können.

Dazu hat der Verein LiveCommunity e.V. mit der Werte Werkstatt eine Kooperationsvereinbarung zur Unterstützung getroffen, die wie folgt aussieht:

  • Die Wertewerkstatt wird in Kliniken und betreuenden Institutionen Impulsvorträge anbieten, welche gepaart mit praktischen Übungen dazu beitragen stellen, eine veränderte Sichtweise auf Probleme und Herausforderungen zu erlernen. Ziel ist es, den Teilnehmenden Methoden vorzustellen, wie sich diesen Herausforderungen erfolgreich stellen zu können, ohne an ihnen zu zerbrechen. Die entsprechenden Informationen zur „Wertewerkstatt“ sind zum Download bereitgestellt.
  • Gründung von Pop-Up-Gesprächsgruppen. Pop-Up-Gesprächsgruppen sind Selbsthilfegruppen, die den Bedürfnissen und Möglichkeiten der Angehörigen von schwerstkranken Menschen Rechnung tragen. In Pop-Up-Gruppen werden die Inhalte der oben genannten Impulsvorträge gemeinsam vertieft und in den Alltag übernommen. Erfahrungen werden miteinander geteilt. Teilnehmer dieser Pop-Up-Gruppen sind Betroffene, die ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander teilen. Es gibt keine Zugangsvoraussetzungen, die Teilnahme ist kostenlos, die Gruppen sind überkonfessionell.
  • Der Lernort Bauernhof – „Lernen, Erleben, Aktiv sein“ – die „Interessengemeinschaft Lernort Bauernhof – Erlebnishöfe in Bayern und Baden-Württemberg“ ist ein Zusammenschluss von staatlich qualifizierten Erlebnisbäuerinnen und –Bauern. Hier können Eltern und Geschwister-Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, kurzum alle Angehörigen mit ihren schwerstkranken Menschen miteinander unbeschwerte Zeit auf einem Bauernhof erleben. Die entsprechenden Informationen zum „Lernort Bauernhof“ sind zum Download bereitgestellt.

Hinweis auf Förderung
Das Projekt “POP-UP” Selbsthilfegruppen wird durch die
Gesetzliche Krankenversicherung zur Selbsthilfeförderung in Baden-Württemberg (GKV) gefördert.